Drähte, Kabel, Rohre, Schläuche

Genauso wichtig wie ein Entwurf sind natürlich die technischen Dinge. Darunter: HKLSE. HKLSE ist die Sammel-Abkürzung für Heizung, Klima, Lüftung, Sanitär und Elektro und ist überraschend herausfordernd.

Seit einiger Zeit schon werkeln nun Installateur und Elektriker auf der Baustelle. Wir unterstützen beispielsweise durch freudiges Schlitze-Stemmen, Wand- und Decken-Durchbrechen und genauso wichtiges Aufpassen-wo-man-hintritt. Das Gebäude ist mittlerweile durchzogen von allerlei bunten Rohren, Kabeln und Schläuchen und auf den Wänden häufen sich neben dem eh schon vorhandenen Gekritzel noch mehr Markierungen.

Bevor die ausführenden Firmen auf der Baustelle eintrafen waren natürlich eine Menge zeitraubende Dinge zu erledigen. Allem voraus die HKLS- und die E-Planung, die in ständiger Absprache (um nicht zu sagen ständigem Hin- und Her) mit den jeweiligen Planungsbüros geschah, aber auch das Aussuchen von Geräten und Produkten, die wir preisgünstiger oder gar umsonst bekommen wollen, aber trotzdem unseren hohen Ansprüchen (in puncto Ästhetik, Barrierefreiheit, Hygiene, etc.) entsprechen müssen. Beim nicht un-leidigen Suchen von Sponsoren und Unterstützern fängt an manchen Tagen unser Postausgang zum Glühen an und die dabei produzierten Mails könnte man gedruckt wohl schon in ein ordentliches Buch binden.

Werbeanzeigen

Langersehnte Pläne und was ihr sonst noch wissen wollt

In den letzten Wochen konnten wir wichtige Planungsschritte und Entscheidungen finalisieren. So blieb endlich ein bisschen Zeit, um die langersehnten Pläne präsentabel aufzuarbeiten. Außerdem auch ein kleiner Eindruck in die Materialität unserer Möbel und Einbauten – Beton und Birkenholz. Voilà …