Abnahme und Aufnahme

Am Donnerstag letzter Woche fand die offizielle Abnahme einer blitzblanken Frühstückspension OBENauf statt, bei der nicht nur, wie üblich, VertreterInnen der Bauherrschaft und der Gewerke sondern auch solche der Presse mit dabei waren: Unter anderem filmte uns der ORF beim Vollenden unseres Werkes mit den letzten, selbst-getätigten Handgriffen, wie dem akribischen Aufpinseln von Beschriftungen und dem perfektionistischen Aufhängen von Bildern.

Die auf Aluminium kaschierten Bilder zeigen einerseits Szenen aus dem Werdegang des OBENauf, andererseits abstrakt wirkende Fotos von den Wänden – so wie sie noch ausgesehen hatten, bevor die Maler sie mit Hotel-tauglichem Weiß überpinselten. Die Bilder passen (zum Glück) farblich perfekt zur Ausstattung und sind das Werk von unserem Dozenten Peter selbst, abgelichtet wurden sie vom Fotografen seines Vertrauens, Markus.

Die von der Bauordnung vorgeschriebenen Beschriftungen (wie z.B. „Erdgeschoß“ und „Obergeschoß“ im Liftbereich) und die, die als Wegweiser für Gäste notwendig sind, haben wir versucht spielerisch zu halten, ans Corporate Design anzulehnen und – wo’s passt – auf mit dem Wortwitz versehene Schlagwörter zu erweitern. Auch das OBENauf-Logo hat hie und da einen weiteren Platz gefunden. Die Schriftzüge und Piktogramme sind Benjamins Werk und Handschrift: gescannt, vektorisiert, aus Polystyrol ausgelasert und mit vorsichtigen Pinseltupfern auf die Wände schabloniert.

Der ORF-Beitrag wird voraussichtlich am 28. Februar im ORF2 Magazin Orientierung ausgestrahlt.

Werbeanzeigen